Köpenicker Sport Club e.V.

Kanusport in Müggelheim

Archiv für die 'Spitzensportler' Kategorie

Spitzensportler

Information des Rennsportwarts (23.05.2020)

Erstellt von Frank am 24. Mai 2020

Liebe Sportler, liebe Eltern,

Corona hat uns alle noch ganz schön im Griff. Trotzdem soll es nun mit dem Training im Verein weitergehen. Bitte lest dazu folgende Infos:

KSC Kanu: Information Mai 2020

  1. Lob für unsere Sportler
  2. Wiederaufnahme des Trainings für die Kinder und Jugendlichen
  3. Training der Erwachsenen
  4. Regatten
  5. Absage der Kükenregatta, Sommerfest ist weiterhin geplant
  6. Grillabend der Mitglieder und Eltern (ohne Kinder)

Zu 1. Lob für unsere Sportler

Ein großes Lob möchte ich allen Sportlern aussprechen, die in den WhatsApp Gruppen fleißig über ihr selbständiges Training berichtet haben. Eure Trainer werden ganz sicher im Training sehen, dass Ihr selbständig Fortschritte gemacht habt.

Auch unsere Sportler aus dem Leistungszentrum hatten keine leichte Zeit. Nur für Lisa als Olympia-Kader fand regelmäßiges Training statt. Die Junioren, Maja, Julian und Philipp, haben sich selbst organisiert, Ihre Boote auf Privatgrundstücken gelagert (hier vielen Dank an Miriam) und ihren umfangreichen Trainingsplan in Eigenregie abgearbeitet. Das bedeutete zweimal täglich aufs Wasser gehen, eigenständige Laufeinheiten durchführen und Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht durchführen.

Bei den Schülern und der Jugend , Josephine, Louis und Sami, gestaltete es sich etwas schwieriger, da die Wassertemperaturen bei denen noch eine Motorbootbegleitung erfordern. Hier hat Christian viel Zeit aufgebracht und nach seinem Feierabend die Kids begleitet.

Nun läuft seit einer Woche wieder das Training in den Stützpunkten an. Unsere Sportler haben Ihren Leistungsstand sehr gut erhalten können im Vergleich zu den Sportlern anderer Vereine. Toll gemacht.

Zu 2. Wiederaufnahme des Trainings für die Kinder und Jugendlichen

Die Trainer und erfreulicherweise zahlreiche Jungtrainer (unsere 14/15 jährigen,  die gerne ihr Können an die jungen Sportler weitergeben möchten) haben uns am Freitag zusammengesetzt und einen Schlachtplan geschmiedet.

Hierbei haben wir versucht folgende Anforderungen zu berücksichtigen:

  • Trainingsgruppen dürfen inklusive Trainer nicht größer als 8 Personen sein
  • Das Bootshaus darf nicht betreten werden
  • Anwesenheiten müssen geführt werden
  • Hygiene muss eingehalten werden

Das ganze ist sicherlich etwas komisch und streng. Jedoch müssen wir als Verein gewisse Vorgaben einhalten und damit den Hygieneanforderungen entsprechen. Denn Lust auf Ordnungsamt haben wir nicht.

Mit unserem Hygieneplan können wir ab 2. Juni für jedes Kind wie in dem Plan unten wieder einmal je Woche ein Training anbieten. Bitte habt Verständnis, dass wir an den Zusammensetzungen der Gruppen- und Untergruppen nichts verändern werden. Die bleiben so wie sie sind. Durch die Unterstützung der Jungtrainer können die Gruppen sehr gut entzerrt werden. Beispielsweise geht ein Teil laufen, während der andere aufs Wasser geht.

Wir werden vorrangig versuchen in Einern zu paddeln. Bei den Zweiern haben wir ausgemessen, dass der hintere Lukenabstand 1,55 m ist und somit der Abstand von 1,50 m eingehalten werden kann, die kommen evtl. auch zum Einsatz. Es ist bei jedem Training ein Motorbootfahrer dabei und mindestens eine volljährige Person in der Nähe. Sollten wir an der einen oder anderen Stelle Eltern-Unterstützung benötigen, dann kommen die Trainer auf Euch zu.

Zum ersten Training ist bitte das beigefügte Informationsblatt/Belehrung über Verhaltensregeln ausgefüllt und unterschrieben beim verantwortlichen Trainer abzugeben. Ohne Unterschriften darf nicht am Training teilgenommen werden. Die Trainer haben dazu die strikte Anweisung erhalten, Sportler ohne unterschriebene Belehrung wieder nach Hause zu schicken. Montags und Mittwochs wird zusätzlich auch noch Kathi Thom unterstützen ist jedoch derzeit nur als Joker eingeplant. Auch Renè Dannroth hat seine Unterstützung signalisiert.

Unser Ziel ist es nun, die Kids alle aufs Wasser zu bringen und hoffentlich bald wieder den Trainingsumfang zu erhöhen.

clip_image002

http://ksc-kanu.de/kanurennsport/trainingszeiten/
und
siehe E-Mail vom 23.05.2020

Zu 3. Training der Erwachsenen

Die Erwachsenen Sportler benötigen nicht wirklich Vorturner. Daher organisiert Euch bitte selber und macht Sport.

Einige von Euch wollen das Paddeln im Rennboot erlernen. Bitte sprecht die entsprechenden Sportler an und versucht Euch hier Unterstützung zu holen. Ich werde es sicher auch mal wieder zum Training schaffen und Tipps geben können.

Ansonsten dürfen auch die Wanderboote genutzt werden.

Zu 4. Regatten

Aktuell sind offiziell alle Regatten bis Juli 2020 abgesagt. Vereinzelt kursieren derzeit Termine für internationale Wettkämpfe ab September, die für uns Vereinssportler nicht von Bedeutung sind. Sehr traurig ist die Situation für Lisa (Absage Olympia), Julian und Philipp (Absage der Junioren EM und WM). Ob eine Deutsche Meisterschaft im Herbst stattfinden wir ist noch unklar.

Wir hatten geplant, im August nach Wusterwitz zu fahren. Bisher ist nicht bekannt, ob diese Regatta stattfinden wird.

Auf jeden Fall werden wir Augen und Ohren offenhalten, um uns und den Kids dieses Jahr noch einen Wettkampf zu ermöglichen.

Fast alle haben Ihre Unterlagen für den Rennpass abgegeben und eine Startgenehmigung für dieses Jahr erhalten.

Zu 5. Absage der Kükenregatta, Sommerfest ist weiterhin geplant

Wie die Überschrift schon besagt, wird die Kükenregatta abgesagt. Der Vorstand hat die Entscheidung getroffen, da wir aus heutiger Sicht nicht in der Lage sein werden die Hygieneanforderungen sicherzustellen. Die ganze Geschichte ist uns zu heiß.

Das Sommerfest am 5. September 2020 soll aus heutiger Sicht stattfinden. Bitte plant diesen Termin ein.

Zu 6. Grillabend der Mitglieder und Eltern (ohne Kinder)

Marie wir noch eine Einladung verschicken, doch ich möchte den Termin bereits jetzt bekanntgeben. Wir hatten Anfang März eine Workshop die Zukunft des Verein betreffend durchgeführt.

Über diesen Workshop, Zukunft mit Haupt-KSC oder als selbständiger Verein und Verantwortung für unser Vereinsleben und das der Kinder wollen wir mit Euch sprechen und dies mit einem gemeinsamen Grillen verbinden. Alles ungezwungen unter Einhaltung der Abstandsregeln und mit einer leckeren Wurscht oder Fleisch.

Wann? 5. Juni 2020 18:00 im Bootshaus Bitte antwortet auf Maries E-Mail

Mit sportlichen Grüßen

Frank Freyer

Rennsportwart (kommissarisch)

Köpenicker Sport Club e.V.

Abgelegt unter 2020, Allgemein, Sonstiges, Spitzensportler | Kommentare deaktiviert für Information des Rennsportwarts (23.05.2020)

Julian erfolgreich bei den Olympic Hope Games

Erstellt von Frank am 15. September 2019

Julian Freyer qualifizierte sich mit seiner super Leistung bei den Deutschen Meisterschaften für die Olympic Hope Games vom 13. bis 15. September in Bratislava. Bereits eine Woche nach der Qualifikation trafe er sich mit den anderen Qualifizierten 15 bis 17-jährigen zur Vorbereitung in Kienbaum. Am Donnerstag den 12. September ging es dann in einer über sieben-stündigen Fahrt in Kleinbussen nach Bratislava. 36 Nationen, unter anderem aus den USA, Canada, Australien, Südafrika und viele Kanunationen Europas trafen sich in Bratislava um die Besten ihrer zukünftigen Olympioniken sich miteinander messen zu lassen. Unsere Julian Freyer vom Köpenicker SC gehörte dazu. Er durfte an den drei tollen Sommertagen seine ersten internationalen Erfahrungen in der Deutschen Nationalmannschaft sammeln. Am Ende stand Julian mit einer Bronze-Medaille für seine Leistung im K1 bei den 16-jährigen über 1000 m auf dem Treppchen. Herzlichen Glückwünsch und mach weiter so, wir wollen noch viel von Dir hören.

DSC05602

Abgelegt unter 2019, Allgemein, Regatten, Spitzensportler | Kommentare deaktiviert für Julian erfolgreich bei den Olympic Hope Games

Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft

Erstellt von Frank am 1. September 2019

Deutsche Meisterschaft, der Höhepunkt des Jahres für unsere Jungs und Mädels. Maja, Josi, Lisa, Julian und Philipp waren unsere Aktiven.

Super erfolgreich waren Lisa mit Silber im C4 über 500m und Bronze im C8 über 200 m, Philipp mit Bonze im K2 und Silber im K4 über 500m und Julian mit Bronze und Silber im K1 über 500m und 1000 m, Gold im K1 über 5000 m K2 und K4 über 500 m, Bronze im K2 über 1000m.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass wir mit unseren fünf Sportlern und den 10 Medaillen mit 3 Meistertiteln überdurchschnittlich erfolgreich waren.

Herzlichen Glückwunsch an die Sportler und alle, die irgendwie etwas dazu beigesteuert haben.

20190901_132936

Abgelegt unter 2019, Allgemein, Regatten, Spitzensportler | Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft

Philipp bei der Junioren EM

Erstellt von Frank am 14. Juli 2019

Abgelegt unter 2019, Allgemein, Regatten, Sonstiges, Spitzensportler | Kommentare deaktiviert für Philipp bei der Junioren EM

Lisa gewinnt Silber bei den European Games

Erstellt von Frank am 27. Juni 2019

Abgelegt unter 2019, Allgemein, Regatten, Sonstiges, Spitzensportler | Kommentare deaktiviert für Lisa gewinnt Silber bei den European Games

Ein erfolgreicher Kanu-Sommer beim KSC

Erstellt von admin am 22. September 2018

Auch in diesem Sommer waren Pauline, Maja, Julian und Philipp wieder im Trainingslager zur Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft. Zuvor mussten wir uns aber im Juni dafür auf der Ostdeutschen Meisterschaft in Brandenburg qualifizieren.

Nach dem zweiwöchigen Urlaub zum Ferienanfang trainierten wir Sportler zwei Wochen in Grünau im Leistungszentrum. Dort war Tagestraining angesagt. Jeden Tag hatten wir 3 bis 4 Einheiten Training. Danach fuhren wir alle vier für weitere zwei Wochen mit den anderen Berliner Sportlern, die sich auch qualifiziert hatten, ins Trainingslager nach Hamburg.

Dort angekommen, schlugen wir als erstes unsere Zelte auf und richteten uns darin ein. Danach ging es auch gleich mit dem Training los. Das Training verlief in einem Drei-Tage-Rhythmus. Das heißt, wir Sportler trainieren zweieinhalb Tage und hatten dann einen freien Nachmittag. Den nutzten wir, um in die Stadt hinein zu fahren, etwas anderes zu unternehmen oder uns einfach nur auszuruhen.
Als Training gingen wir Sportler meistens paddeln. Aber zum Ausgleich und Muskelaufbau gingen wir auch laufen oder machten Krafttraining.
Das Wetter in Hamburg war erst sehr schön und wir schwitzten selbst in den Pausen. Nach einigen Tagen jedoch war das Wetter nicht mehr so schön. Es gab einen Sturm, der mitten in der Nacht so kräftigt wurde, dass dabei leider nicht alle Zelte heil blieben.

Nach den vier Wochen Training waren die Sommerferien auch schon wieder vorbei und die Schule begann. Wir Sportler hatten ab jetzt nur nachmittags Training, welches von der Belastung etwas reduziert war. Nach der ersten Schulwoche fand dann vom 29. August bis 2. September die Deutsche Meisterschaft. Sie fand so wie auch das Trainingslager in Hamburg statt. Sandra und Mario fuhren bereits am Samstag zum Aufbauen los, wir Sportler kamen am Sonntag mit Claudia nach. Auch Lisa, die eine Woche zuvor noch bei der Weltmeisterschaft im Canadier-Einer das B-Finale gewann, stieß zu uns. Am Montag und Dienstag wurde noch fleißig trainiert und am Mittwoch gingen die ersten Rennen los.

Unser Verein war mit den wenigen Sportlern wieder sehr erfolgreich. Lisa erkämpfte im Canadier-Einer zwei Goldmedaillen. Julian und Philipp holten gleich mehrere Medaillen, im Kajak-Vierer über 5000m Gold und über 500m Silber sowie im Kajak-Zweier über 1000m Silber. Das 5000m Rennen der Jungs war wie ein Krimi, bei dem zuletzt zwei Boote disqualifiziert wurden. Diese Mannschaften verhielten sich unsportlich und nahmen anderen Booten die Vorfahrt oder beschädigten die Steuer so, dass die Boote nicht mehr lenken konnten. Am Ende schafften es fünf Boote regelkonform ins Ziel.
Pauline holte im Zweier über 500m Gold und im Vierer über 500m Silber. Ich konnte in diesem Jahr leider nichts gewinnen, bin aber trotzdem zufrieden mit meinen Leistungen. Der Sport macht mir einfach sehr viel Spaß und ich war bei der Deutschen Meisterschaft mit dabei.

MüBoMAja
Von Links nach rechts: Noah (von BKCR), Julian, Phillipp, Maja, Pauline

Für die Verpflegung und dass es uns Sportlern immer gut geht, gaben sich unsere drei Erwachsenen Sandra, Claudia und Mario wie jedes Mal alle Mühe. Sie bekochten uns mit dem Essen, welches wir uns vorher aussuchen konnten. Ohne ihre Unterstützung, für die sie sich immer Urlaub nehmen müssen, könnten wir Sportler nicht solche guten Leistungen erbringen. Daher gibt es hier noch einmal ein ganz großes Lob und Dankeschön an Euch!!!!

Nach der Deutschen Meisterschaft hatten wir Sportler erst einmal trainingsfrei, aber wieder volles Programm Schule

Eine Woche später stand dann schon wieder eine Regatta an – unsere Vereinsregatta zum Sommerfest. Dort konnten kleine wie große Sportler in verschiedenen Rennen paddeln und Medaillen gewinnen. So gab es das Familienrennen, das Händepaddeln, das Paddeln mit Wanderbooten und Mannschaftsrennen im Stand-Up-Paddeln.
Es gab Kaffee und vielen leckeren selbstgebackenen Kuchen. Am Abend wurde gegrillt und alle saßen gemütlich zusammen. Leider waren diesmal nicht so viele Gäste dabei wie in den letzten Jahren. Aber wir hoffen, nächsten Jahr wird es besser.

Maja

Abgelegt unter 2018, Allgemein, Regatten, Sonstiges, Spitzensportler, Trainingslager | Kommentare deaktiviert für Ein erfolgreicher Kanu-Sommer beim KSC

1. Nationale Qualifikation: Erfolgreicher Saisonstart für Lisa

Erstellt von admin am 20. April 2018

Am vergangenen Samstag fand in Duisburg die erste nationale Qualifikation der Kanu-Rennsportler statt. Dort wurde der Köpenicker SC in den Canadier-Rennen der Damen Leistungsklasse durch Lisa Jahn vertreten. Es standen 2x 200m und 2x 250m im C1 auf dem Programm. Lisa lieferte eine beeindruckende Leistung ab und konnte alle Rennen für sich entscheiden. (Lisa’s und alle weiteren Ergebnisse könnt ihr hier finden: www.kanu.de)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

In den nächsten zwei Wochen gilt es für Lisa, sich auf den zweiten Qualifikationswettkampf vorzubereiten. Während es für unsere Nachwuchssportler vom 3. – 6. Mai zur Großen Brandenburger nach Brandenburg an der Havel geht, startet Lisa erneut in Duisburg. Diesmal über 200m, 500m und auch im C2 mit ihrer Partnerin Sophie Koch (Karlsruhe).

Wenn alles wie geplant läuft, freuen wir uns darauf, Lisa bei ihrem ersten internationalen Wettkampf des Jahres sehen zu können. Das wird der Weltcup in Duisburg sein. Ihre weiteren Saisonziele sind die Europameisterschaft in Belgrade (Juni) und die Weltmeisterschaft in Portugal (August).

Wir drücken Lisa weiter die Daumen!

Abgelegt unter 2018, Allgemein, Regatten, Spitzensportler | Kommentare deaktiviert für 1. Nationale Qualifikation: Erfolgreicher Saisonstart für Lisa

Große Brandenburger Kanuregatta 2017

Erstellt von Kevin am 11. Mai 2017

Vom 12.5 bis 14.5 findet auf dem Beetzsee die Große Brandenburger Kanuregatta statt. Der erste Leistungsvergleich ausserhalb Berlins und der Kampf um wichtige Ranglistenplätze für die Zusammenstellung der Mannschaftsbote der Ostdeutschen Meisterschaft.


Mit dabei sind unsere Sportler:

Schüler A: Maja, Pauline, Alissa, Julian,

Jugend: Philipp

LK: Finn

Wir wünschen allen viel Erfolg und berichten hier im Nachgang über die Ergebnisse.

Abgelegt unter 2017, Allgemein, Regatten, Spitzensportler | Kommentare deaktiviert für Große Brandenburger Kanuregatta 2017

Wir gratulieren Lisa und dem K4 der U23 Damen zu GOLD über 500m. Traumhaft wir sind stolz auf dich!!

Erstellt von Kevin am 25. Juli 2015

11049620_1036504743027041_3793878371700338999_n 11707376_1036504706360378_5112607563215790939_n

Abgelegt unter Allgemein, Regatten, Spitzensportler | Kommentare deaktiviert für Wir gratulieren Lisa und dem K4 der U23 Damen zu GOLD über 500m. Traumhaft wir sind stolz auf dich!!

Die Ferien sind vorbei – wir hatten viele Erlebnisse rund um unseren Sport!

Erstellt von Frank am 24. August 2014

 

Nun ist es wieder soweit, die Ferienzeit ist vorüber und die Schule hat uns wieder. Wir wollen aber nicht klagen, denn in den vergangenen zwei Monaten haben wir als Mitglieder unseres Vereins viel erlebt:

1. Sommerfest

Unser diesjähriges Sommerfest fand kurz vor den Ferien statt. Bei super tollem Wetter hatten wir gemeinsam mit den Orientierungsläufern, Gästen und Nachbarn viel Spaß auf und im Wasser und natürlich auf unserem Vereinsgelände.  P1200860Dieses Jahr gab es neben den Spaß-Rennen im Familienzweier, Wandercanadier, Händepaddeln und Tauziehen eine Weltneuheit. Der Orientierungslauf organisierte ein Orientierungspaddeln. Dazu mussten die Teilnehmer im Wanderboot auf dem Wasser postierte Bojen in einer vorgegebenen Reihenfolge anfahren. Eine neue Herausforderung, die viel Spaß machte.

Zu Besuch hatten wir auch den DM-Markt von der Schnellerstraße. Die beiden Mitarbeiterinnen stellten uns die Ausbildungsberufe bei DM vor, verschenkten viele kleine Drogerieartikel und übergaben uns eine Spende. Vielen Dank.

2. Trainingslager

Unsere Sportler vom Leistungszentrum verbrachten einen Großteil ihrer Ferien in Trainingslagern in Grünau und Polen. Sie bereiteten sich auf die Deutsche Meisterschaft vor. Die anderen Sportler hatten die Möglichkeit an einem Trainingslager in Grünau und anschließend im Bootshaus teilzunehmen. In Grünau fand gleichzeitig auf der Regattastrecke die Schwimm-EM statt.  Das war interessant anzusehen, wir bleiben aber doch lieber Kanuten. Foto: Der aktive Teil unseres diesjährigen Sommertrainingslagers geht zu Ende. Morgen fahren wir unsere Kadersportler bei der Deutschen Meisterschaft in Hamburg anfeuern!

Im Bootshaus zelteten wir, machten Lagerfeuer mit Stockbrot, eine Radtour und hatten viel Freude mit unseren Trainerinnen Frauke, Marie und Miriam.

3. U23-Europameisterschaft

Fast unbemerkt fand die U23 Europameisterschaft im Kanurennsport statt. Unsere Sportlerin Lisa Jahn (Foto 2. von vorne) erkämpfte im Deutschlandvierer über 500m eine Silbermedaille.

Foto: Wir gratulieren Lisa Jahn und dem Deutschland Vierer zur Silbermedaille bei der U23 EM über 500m. :) Herzlichen Glückwunsch :)

Lisa, wir sind stolz auf Dich. Mach weiter so!

4. Deutsche Meisterschaft in Hamburg

In der letzten Ferienwoche fand die Deutsche Meisterschaft in Hamburg statt. Von unseren Sportlern nahmen Lisa, Sophie, Kathi, Laura, Lina, Finn und Florian daran teil. Finn und Florian konnten sogar Medaillen mit nach Hause bringen (Finn im K4 des Landeskanuverbandes Berlin über 500m Bronze, Finn und Florian im K4 des Landeskanuverbandes Berlin über 5000m Silber) Jungs, herzlichen Glückwunsch, da hat sich der ganze Aufwand gelohnt. Aber auch die Mädels waren mit ihren Qualifikationen sehr gut mit von der Partie. Macht weiter so und das wichtigste: verliert nicht den Spaß am Kanusport!

5. Vereinsausflug nach Hamburg

Als Höhepunkt organisierten unsere Trainer dieses Jahr einen Ausflug nach Hamburg. Wir fuhren mit dem Linienbus dorthin und übernachteten in der Jugendherberge. IMG-20140822-WA0004

Neben einer Stadtführung, Hafenrundfahrt und dem Fischmarkt gingen wir auch auf der Reeperbahn spazieren. Am Samstag besuchten wir unsere Sportler auf der Regattastrecke und feuerten sie kräftig an. Vielen Dank, es war ein tolles Wochenende.

Frank

Abgelegt unter Allgemein, Regatten, Sonstiges, Spitzensportler, Trainingslager | Kommentare deaktiviert für Die Ferien sind vorbei – wir hatten viele Erlebnisse rund um unseren Sport!