Müggelheimer Sport Club e.V.

Kanusport in Müggelheim

Archiv für die '2018' Kategorie

Waldlauf der Kanuten

Erstellt von Frank am 25. November 2018

Beim diesjährigen Waldlauf waren wir nur mit einer kleinen Truppe von fünf Sportlern dabei. Begleitet und organisatorisch betreut wurden die Kinder durch Christin. Also war diesmal kein Trainer dabei. Und es hat erwartungsgemäß alles super geklappt. Danke Christin !!

IMG-20181125-WA0003

Mit dem Treff bis 10 Uhr auf dem Gelände von BKCB in Berlin-Tegel ging es los. 10 Uhr zur Obleutebesprechung wurden der Ablauf und die Starterlisten besprochen. 11 Uhr starteten die ersten Sportler.

Beim BKCR wurden alle wie gewohnt mit Tee, Glühwein, Kuchen und Grillgut versorgt.

IMG-20181125-WA0002

Diesmal hat nur Max eine Silbermedaille erlaufen. Aber auch Carlotta, Nina, Josi und Samy können mit Ihren Platzierungen zufrieden sein. Ich hoffe Ihr hattet Spaß bei herbstlichen Wetter.

Frank

Abgelegt unter 2018, Allgemein, Regatten, Sonstiges | Kommentare deaktiviert für Waldlauf der Kanuten

Ein erfolgreicher Kanu-Sommer beim KSC

Erstellt von admin am 22. September 2018

Auch in diesem Sommer waren Pauline, Maja, Julian und Philipp wieder im Trainingslager zur Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft. Zuvor mussten wir uns aber im Juni dafür auf der Ostdeutschen Meisterschaft in Brandenburg qualifizieren.

Nach dem zweiwöchigen Urlaub zum Ferienanfang trainierten wir Sportler zwei Wochen in Grünau im Leistungszentrum. Dort war Tagestraining angesagt. Jeden Tag hatten wir 3 bis 4 Einheiten Training. Danach fuhren wir alle vier für weitere zwei Wochen mit den anderen Berliner Sportlern, die sich auch qualifiziert hatten, ins Trainingslager nach Hamburg.

Dort angekommen, schlugen wir als erstes unsere Zelte auf und richteten uns darin ein. Danach ging es auch gleich mit dem Training los. Das Training verlief in einem Drei-Tage-Rhythmus. Das heißt, wir Sportler trainieren zweieinhalb Tage und hatten dann einen freien Nachmittag. Den nutzten wir, um in die Stadt hinein zu fahren, etwas anderes zu unternehmen oder uns einfach nur auszuruhen.
Als Training gingen wir Sportler meistens paddeln. Aber zum Ausgleich und Muskelaufbau gingen wir auch laufen oder machten Krafttraining.
Das Wetter in Hamburg war erst sehr schön und wir schwitzten selbst in den Pausen. Nach einigen Tagen jedoch war das Wetter nicht mehr so schön. Es gab einen Sturm, der mitten in der Nacht so kräftigt wurde, dass dabei leider nicht alle Zelte heil blieben.

Nach den vier Wochen Training waren die Sommerferien auch schon wieder vorbei und die Schule begann. Wir Sportler hatten ab jetzt nur nachmittags Training, welches von der Belastung etwas reduziert war. Nach der ersten Schulwoche fand dann vom 29. August bis 2. September die Deutsche Meisterschaft. Sie fand so wie auch das Trainingslager in Hamburg statt. Sandra und Mario fuhren bereits am Samstag zum Aufbauen los, wir Sportler kamen am Sonntag mit Claudia nach. Auch Lisa, die eine Woche zuvor noch bei der Weltmeisterschaft im Canadier-Einer das B-Finale gewann, stieß zu uns. Am Montag und Dienstag wurde noch fleißig trainiert und am Mittwoch gingen die ersten Rennen los.

Unser Verein war mit den wenigen Sportlern wieder sehr erfolgreich. Lisa erkämpfte im Canadier-Einer zwei Goldmedaillen. Julian und Philipp holten gleich mehrere Medaillen, im Kajak-Vierer über 5000m Gold und über 500m Silber sowie im Kajak-Zweier über 1000m Silber. Das 5000m Rennen der Jungs war wie ein Krimi, bei dem zuletzt zwei Boote disqualifiziert wurden. Diese Mannschaften verhielten sich unsportlich und nahmen anderen Booten die Vorfahrt oder beschädigten die Steuer so, dass die Boote nicht mehr lenken konnten. Am Ende schafften es fünf Boote regelkonform ins Ziel.
Pauline holte im Zweier über 500m Gold und im Vierer über 500m Silber. Ich konnte in diesem Jahr leider nichts gewinnen, bin aber trotzdem zufrieden mit meinen Leistungen. Der Sport macht mir einfach sehr viel Spaß und ich war bei der Deutschen Meisterschaft mit dabei.

MüBoMAja
Von Links nach rechts: Noah (von BKCR), Julian, Phillipp, Maja, Pauline

Für die Verpflegung und dass es uns Sportlern immer gut geht, gaben sich unsere drei Erwachsenen Sandra, Claudia und Mario wie jedes Mal alle Mühe. Sie bekochten uns mit dem Essen, welches wir uns vorher aussuchen konnten. Ohne ihre Unterstützung, für die sie sich immer Urlaub nehmen müssen, könnten wir Sportler nicht solche guten Leistungen erbringen. Daher gibt es hier noch einmal ein ganz großes Lob und Dankeschön an Euch!!!!

Nach der Deutschen Meisterschaft hatten wir Sportler erst einmal trainingsfrei, aber wieder volles Programm Schule

Eine Woche später stand dann schon wieder eine Regatta an – unsere Vereinsregatta zum Sommerfest. Dort konnten kleine wie große Sportler in verschiedenen Rennen paddeln und Medaillen gewinnen. So gab es das Familienrennen, das Händepaddeln, das Paddeln mit Wanderbooten und Mannschaftsrennen im Stand-Up-Paddeln.
Es gab Kaffee und vielen leckeren selbstgebackenen Kuchen. Am Abend wurde gegrillt und alle saßen gemütlich zusammen. Leider waren diesmal nicht so viele Gäste dabei wie in den letzten Jahren. Aber wir hoffen, nächsten Jahr wird es besser.

Maja

Abgelegt unter 2018, Allgemein, Regatten, Sonstiges, Spitzensportler, Trainingslager | Kommentare deaktiviert für Ein erfolgreicher Kanu-Sommer beim KSC

Sommerfest beim KSC – 2018

Erstellt von admin am 2. September 2018

Am 08.09. findet auf dem Gelände des KSC (Abt. Kanu) das alljährliche Sommerfest statt. Wie immer öffnen wir an diesem Tag die Türen für euch. Ab 14 Uhr seid ihr herzlich willkommen und habt die Möglichkeit uns näher kennen zu lernen! (hier findet ihr uns)

Traditionell wird an diesem Tag eine Spaßregatta ausgerichtet (ab ca. 14.30 Uhr), bei der sich unsere Sportler, deren Familien und Freunde in diversen Bootsklassen messen. Dazu zählen unter anderem das Händepaddeln, Orientierungspaddeln, der Familien-Zweier, Tauziehen und Wettbewerbe im Wanderboot. Außerdem wird Probepaddeln im Kanu oder auf dem SUP möglich sein.

Für das leibliche Wohl sorgen wir natürlich auch. Es gibt Kuchen, Kaffee, Getränke und Gegrilltes.

Also schaut vorbei! Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit euch!

Abgelegt unter 2018, Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sommerfest beim KSC – 2018

Ergebnisse von der 3. Kükenregatta am 30. Juni 2018

Erstellt von Frank am 30. Juni 2018

Kükenregatta bei den Kanuten auf der Krampe

Nachdem sich Maja, Pauline, Philipp und Julian auf der ostdeutschen Meisterschaft für die diesjährige deutsche Meisterschaft qualifiziert hatten fand am darauffolgenden Wochenende, dem 30. Juni eine durch unsere Kanuabteilung organisierte Regatta für die Kanu-Küken statt. Ziel dieser Regatta ist es, dass Kanuanfänger um Medaillen paddeln, ohne sich bereits mit den fortgeschrittenen Kanuten messen zu müssen. Einige unserer Müggelheimer Teilnehmer saßen erst seit zwei Wochen im Boot.

Wir organisierten diese Regatta nun schon zum dritten Mal in Folge. Dieses Jahr betrug die Teilnehmerzahl 180 Sportler. Die 11 Vereine kamen aus Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Unsere Herausforderung, nicht nur die Sportler sondern auch deren Trainer und Eltern auf unserem Vereinsgelände unterzubringen, zu versorgen und für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen, haben wir gemeistert. Am Ende wurden die Küken in 61 Rennen Gold-, Silber- und Bronzemedaillen belohnt. Als einen Höhepunkt für die Küken konnten wir für die Siegerehrung unser Vereinsmitglied Lisa Jahn gewinnen. Lisa paddelte noch zwei Wochen zuvor bei der Europameisterschaft um Medaillen. Natürlich trugen sie das Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Toll, dass Du Dir für den Kanu-Nachwuchs und uns frei nehmen konntet.

Bild1

Auch der Förderverein für Kanurennsport Berlin e.V. war unterstützend mit dabei. Als Erinnerung an die Kükenregatta sponserte der Förderverein für jeden Sportler und unsere fleißigen Helfer einen Sportbeutel mit dem Logo der Kükenregatta. Einige ließen sich den Beutel von Lisa signieren.

Da ich gerade die Helfer erwähnte, hier ein großes Dankeschön an Euch alle. Eure Motivation und gute Laune hat erheblich dazu beigetragen, dass wir mit dieser gelungenen Kükenregatta wieder einmal als Aushängeschild für den Kanusport und gelungene Vereinsarbeit genannt wurden. Das macht mich stolz. Ich hoffe Ihr hattet auf unserer Helferparty am Abend viel Spaß und seid kommendes Jahr wieder mit dabei.

Frank

Ergebnisse von der 3. Kükenregatta

Abgelegt unter 2018, Allgemein, Regatten, Sonstiges | Kommentare deaktiviert für Ergebnisse von der 3. Kükenregatta am 30. Juni 2018

1. Nationale Qualifikation: Erfolgreicher Saisonstart für Lisa

Erstellt von admin am 20. April 2018

Am vergangenen Samstag fand in Duisburg die erste nationale Qualifikation der Kanu-Rennsportler statt. Dort wurde der Köpenicker SC in den Canadier-Rennen der Damen Leistungsklasse durch Lisa Jahn vertreten. Es standen 2x 200m und 2x 250m im C1 auf dem Programm. Lisa lieferte eine beeindruckende Leistung ab und konnte alle Rennen für sich entscheiden. (Lisa’s und alle weiteren Ergebnisse könnt ihr hier finden: www.kanu.de)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

In den nächsten zwei Wochen gilt es für Lisa, sich auf den zweiten Qualifikationswettkampf vorzubereiten. Während es für unsere Nachwuchssportler vom 3. – 6. Mai zur Großen Brandenburger nach Brandenburg an der Havel geht, startet Lisa erneut in Duisburg. Diesmal über 200m, 500m und auch im C2 mit ihrer Partnerin Sophie Koch (Karlsruhe).

Wenn alles wie geplant läuft, freuen wir uns darauf, Lisa bei ihrem ersten internationalen Wettkampf des Jahres sehen zu können. Das wird der Weltcup in Duisburg sein. Ihre weiteren Saisonziele sind die Europameisterschaft in Belgrade (Juni) und die Weltmeisterschaft in Portugal (August).

Wir drücken Lisa weiter die Daumen!

Abgelegt unter 2018, Allgemein, Regatten, Spitzensportler | Kommentare deaktiviert für 1. Nationale Qualifikation: Erfolgreicher Saisonstart für Lisa

Wintertrainingslager der KSC Kanuabteilung

Erstellt von Frank am 12. Februar 2018

clip_image002Mit einer Gruppe von 16 Kanurennsportlern waren wir in der Ferienwoche in Klingenthal unterwegs. In unserem nun infolge fünften Wintertrainingslager haben wir bei ausreichend Schnee unsere Fitness mit Skilanglauf auf Vordermann gebracht. Diesmal lief es etwas ruhiger ab als in den letzten Jahren. Wir waren mit mehreren Skilanglauf-Anfängern und weniger leistungsorientierten Kindern und Jugendlichen unterwegs.

Bereits am Anreisetag, Sonntag-Nachmittag, bekam jeder seine Skiausrüstung. Der Skiverleih hatte alles sehr gut vorbereitet. Bei fast allen passten Schuhe, Ski und Stöcker perfekt. Somit konnten wir Montag früh gleich mit der Skischule starten. Alle Neulinge haben bereits in den ersten zwei Tagen so große Fortschritte gemacht, dass wir in der Gruppe gemeinsam weitere Strecken laufen konnten. Unterwegs gab es dann auch mal heiße Zitrone und heiße Schokolade – lecker.

Mittwoch zum Bergfest hatten wir wie jedes Jahr viel Spaß in der Bowlingscheune. Mit drei Bahnen kamen einige von uns in den zwei Stunden kräftig ins Schwitzen. Und an den anschließenden Bowling-Burger werden sich alle noch lange erinnern. Dieser leckere Burger ist fast so groß, wie ein Frühstücksteller und macht garantiert satt. Von Herrn Müller, dem Bowlingbahnbetreiber, bekamen wir ein Lob für unsere Gruppe: „… ihr seid ja echt eine tolle Truppe. Super, wie die Kinder sich benehmen und hören, wenn was gesagt wird. Ihr kommt doch nächstes Jahr wieder?“ Also haben wir bereits jetzt die Bowlingscheune für den 6. Februar 2019 reserviert.

Auch für die Turnhalle haben wir uns schon jetzt für das nächste Jahr angemeldet. Wir waren diesmal wegen der guten Schneeverhältnisse nur einmal in der Turnhalle. Diese Abwechslung, die keine Erholung war, tat uns allen gut. Wir spielten bis zur Erschöpfung Hockey.

Im Hotel zur Post sind wir nun schon Stammgäste. Der Standard des Hotels ist ein ganz einfacher ohne viel Schnickschnack. Für einige Zimmer gibt es auch nur eine Gemeinschaftstoilette und Dusche. Trotzdem waren wir mit unserer Unterkunft wieder sehr zufrieden. Wir können uns ungezwungen durch das gesamte Objekt bewegen. Die Hotelchefin Steffi liest uns fast jeden Wunsch von den Lippen ab. Das macht einfach Spaß.

Mittags und abends waren wir meistens in Tschechien essen. Hier konnte sich jeder sein Essen individuell aus der Karte aussuchen. Am Freitag wurde dann das Budget aufgestockt und reichte somit sogar noch für Eis und ein extra Getränk. Es war unser Abschlussabend.

Leute, es hat wieder viel Spaß mit Euch gemacht. Ich freue mich bereits jetzt auf das nächste Jahr. Und ihr wisst ja: „Der Kanute wird im Winter gemacht“
Frank

Abgelegt unter 2018, Allgemein, Freizeitsport, Sonstiges, Trainingslager | Kommentare deaktiviert für Wintertrainingslager der KSC Kanuabteilung