Köpenicker Sport Club e.V.

Kanusport in Müggelheim

Information des Rennsportwarts (23.05.2020)

Erstellt von Frank am Sonntag 24. Mai 2020

Liebe Sportler, liebe Eltern,

Corona hat uns alle noch ganz schön im Griff. Trotzdem soll es nun mit dem Training im Verein weitergehen. Bitte lest dazu folgende Infos:

KSC Kanu: Information Mai 2020

  1. Lob für unsere Sportler
  2. Wiederaufnahme des Trainings für die Kinder und Jugendlichen
  3. Training der Erwachsenen
  4. Regatten
  5. Absage der Kükenregatta, Sommerfest ist weiterhin geplant
  6. Grillabend der Mitglieder und Eltern (ohne Kinder)

Zu 1. Lob für unsere Sportler

Ein großes Lob möchte ich allen Sportlern aussprechen, die in den WhatsApp Gruppen fleißig über ihr selbständiges Training berichtet haben. Eure Trainer werden ganz sicher im Training sehen, dass Ihr selbständig Fortschritte gemacht habt.

Auch unsere Sportler aus dem Leistungszentrum hatten keine leichte Zeit. Nur für Lisa als Olympia-Kader fand regelmäßiges Training statt. Die Junioren, Maja, Julian und Philipp, haben sich selbst organisiert, Ihre Boote auf Privatgrundstücken gelagert (hier vielen Dank an Miriam) und ihren umfangreichen Trainingsplan in Eigenregie abgearbeitet. Das bedeutete zweimal täglich aufs Wasser gehen, eigenständige Laufeinheiten durchführen und Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht durchführen.

Bei den Schülern und der Jugend , Josephine, Louis und Sami, gestaltete es sich etwas schwieriger, da die Wassertemperaturen bei denen noch eine Motorbootbegleitung erfordern. Hier hat Christian viel Zeit aufgebracht und nach seinem Feierabend die Kids begleitet.

Nun läuft seit einer Woche wieder das Training in den Stützpunkten an. Unsere Sportler haben Ihren Leistungsstand sehr gut erhalten können im Vergleich zu den Sportlern anderer Vereine. Toll gemacht.

Zu 2. Wiederaufnahme des Trainings für die Kinder und Jugendlichen

Die Trainer und erfreulicherweise zahlreiche Jungtrainer (unsere 14/15 jährigen,  die gerne ihr Können an die jungen Sportler weitergeben möchten) haben uns am Freitag zusammengesetzt und einen Schlachtplan geschmiedet.

Hierbei haben wir versucht folgende Anforderungen zu berücksichtigen:

  • Trainingsgruppen dürfen inklusive Trainer nicht größer als 8 Personen sein
  • Das Bootshaus darf nicht betreten werden
  • Anwesenheiten müssen geführt werden
  • Hygiene muss eingehalten werden

Das ganze ist sicherlich etwas komisch und streng. Jedoch müssen wir als Verein gewisse Vorgaben einhalten und damit den Hygieneanforderungen entsprechen. Denn Lust auf Ordnungsamt haben wir nicht.

Mit unserem Hygieneplan können wir ab 2. Juni für jedes Kind wie in dem Plan unten wieder einmal je Woche ein Training anbieten. Bitte habt Verständnis, dass wir an den Zusammensetzungen der Gruppen- und Untergruppen nichts verändern werden. Die bleiben so wie sie sind. Durch die Unterstützung der Jungtrainer können die Gruppen sehr gut entzerrt werden. Beispielsweise geht ein Teil laufen, während der andere aufs Wasser geht.

Wir werden vorrangig versuchen in Einern zu paddeln. Bei den Zweiern haben wir ausgemessen, dass der hintere Lukenabstand 1,55 m ist und somit der Abstand von 1,50 m eingehalten werden kann, die kommen evtl. auch zum Einsatz. Es ist bei jedem Training ein Motorbootfahrer dabei und mindestens eine volljährige Person in der Nähe. Sollten wir an der einen oder anderen Stelle Eltern-Unterstützung benötigen, dann kommen die Trainer auf Euch zu.

Zum ersten Training ist bitte das beigefügte Informationsblatt/Belehrung über Verhaltensregeln ausgefüllt und unterschrieben beim verantwortlichen Trainer abzugeben. Ohne Unterschriften darf nicht am Training teilgenommen werden. Die Trainer haben dazu die strikte Anweisung erhalten, Sportler ohne unterschriebene Belehrung wieder nach Hause zu schicken. Montags und Mittwochs wird zusätzlich auch noch Kathi Thom unterstützen ist jedoch derzeit nur als Joker eingeplant. Auch Renè Dannroth hat seine Unterstützung signalisiert.

Unser Ziel ist es nun, die Kids alle aufs Wasser zu bringen und hoffentlich bald wieder den Trainingsumfang zu erhöhen.

clip_image002

http://ksc-kanu.de/kanurennsport/trainingszeiten/
und
siehe E-Mail vom 23.05.2020

Zu 3. Training der Erwachsenen

Die Erwachsenen Sportler benötigen nicht wirklich Vorturner. Daher organisiert Euch bitte selber und macht Sport.

Einige von Euch wollen das Paddeln im Rennboot erlernen. Bitte sprecht die entsprechenden Sportler an und versucht Euch hier Unterstützung zu holen. Ich werde es sicher auch mal wieder zum Training schaffen und Tipps geben können.

Ansonsten dürfen auch die Wanderboote genutzt werden.

Zu 4. Regatten

Aktuell sind offiziell alle Regatten bis Juli 2020 abgesagt. Vereinzelt kursieren derzeit Termine für internationale Wettkämpfe ab September, die für uns Vereinssportler nicht von Bedeutung sind. Sehr traurig ist die Situation für Lisa (Absage Olympia), Julian und Philipp (Absage der Junioren EM und WM). Ob eine Deutsche Meisterschaft im Herbst stattfinden wir ist noch unklar.

Wir hatten geplant, im August nach Wusterwitz zu fahren. Bisher ist nicht bekannt, ob diese Regatta stattfinden wird.

Auf jeden Fall werden wir Augen und Ohren offenhalten, um uns und den Kids dieses Jahr noch einen Wettkampf zu ermöglichen.

Fast alle haben Ihre Unterlagen für den Rennpass abgegeben und eine Startgenehmigung für dieses Jahr erhalten.

Zu 5. Absage der Kükenregatta, Sommerfest ist weiterhin geplant

Wie die Überschrift schon besagt, wird die Kükenregatta abgesagt. Der Vorstand hat die Entscheidung getroffen, da wir aus heutiger Sicht nicht in der Lage sein werden die Hygieneanforderungen sicherzustellen. Die ganze Geschichte ist uns zu heiß.

Das Sommerfest am 5. September 2020 soll aus heutiger Sicht stattfinden. Bitte plant diesen Termin ein.

Zu 6. Grillabend der Mitglieder und Eltern (ohne Kinder)

Marie wir noch eine Einladung verschicken, doch ich möchte den Termin bereits jetzt bekanntgeben. Wir hatten Anfang März eine Workshop die Zukunft des Verein betreffend durchgeführt.

Über diesen Workshop, Zukunft mit Haupt-KSC oder als selbständiger Verein und Verantwortung für unser Vereinsleben und das der Kinder wollen wir mit Euch sprechen und dies mit einem gemeinsamen Grillen verbinden. Alles ungezwungen unter Einhaltung der Abstandsregeln und mit einer leckeren Wurscht oder Fleisch.

Wann? 5. Juni 2020 18:00 im Bootshaus Bitte antwortet auf Maries E-Mail

Mit sportlichen Grüßen

Frank Freyer

Rennsportwart (kommissarisch)

Köpenicker Sport Club e.V.